Details

Von Ralf Kaupenjohann und Markus Emanuel Zaja wurde ich nach der Premiere von meinem Film „Dreimännereck“ gefragt, ob ich als Dokumentarfilmer in ihr bereits begonnenes Projekt „Mijn Levensreis“ einsteigen wolle.

Nach zwei kurzen Kennenlern-Interviews habe ich fasziniert mit der Kamera zuschauend eine Reise nach Wien im Oktober 2015 begleitet,

auf den Spuren von Feiga und Georg Zajac als Teil einer gedanklich-musikalische Suchbewegung nach den Migrationsursprüngen der Familien Zaja und ihrer Verwandten.

Ehe ich mit den Montagen des bisher entstanden Material beginne, hier vorab ein kleiner Film „Feiga&George“ verwendet im Rahmen eines Crowd-Funding-Aufrufes als kleine visuelle Anreicherung auf der Grundlage eines Textes von Markus.

Hinterlassen Sie eine Antwort