Details

Jürgen Grislawski präsentierte ab dem 1. Mai 2017 in der Industriehalle „Friedlicher Nachbar“ in Bochum seine großformatigen Ölgemälde „Bilder aus der Flut“. Der Entstehungsprozess der Ausstellung als Suche nach Antworten auf die Frage „Was tut Not?“. Jürgen lässt sich auf diesem Weg unterstützen von seinen Freunden mit Nachdenklichkeit (Robert Bosshard), Schlagzeug (Achim Krämer) und Kamera und dieser Montage (Tom Briele). Nicht Wahrheiten sondern Arbeit/Ringen/Kampf werden nicht ein- sondern zusammengelegt zu „Grislawski in Öl“. „Es geht nicht um Schönheit, es geht nicht um Kunstmarkt, es geht nicht um Galeriezugehörigkeit, sondern um existenzielle Bedingungen in diesem Raum, in dem wir leben, als Künstler.“

Kommentare sind geschlossen.