Spuren der Ohnmacht

15 Kurzfilme zur Erinnerung an eine Performance meines Freundes, des Künstlers Robert Bosshard, wie sie vom 1. bis zum 10. Mai 2009 im Schutz der Gastfreundschaft von Manfred Springer im Maschinenhaus der Zeche Carl in Essen stattfand. Kamera, Schnitt, Produktion: Tom Briele

Spuren der Ohnmacht 15: Abschluss

1.04K Views0 Kommentare

Im Rahmen der Finissage organisierten die Psychoanalytiker  Johannes Döser und Michael Steinbrecher eine sogenannte Balintgruppe, im deren Rahmen die Anmutung eines schwierigen Bildes von Bosshard kollektiv reflektier...

Spuren der Ohnmacht 14: Stoffwechsel

944 Views0 Kommentare

Der Herausgeber und Macher der Wochenzeitung „Werkberg“ Jürgen Grislawski kommentiert den Akkulturationsprozess des Schweizers Bosshard vom alpenländischen Bergarbeiter zum Ruhrkumpel am Beispiel der Veranstaltung.

Spuren der Ohnmacht 13: Ratlosigkeit

903 Views0 Kommentare

Lustig, wie hilflos man bei der momentanen kulturpolitischen Verfasstheit des Stillstands und der Ignoranz mit seinen mobilisierend gemeinten „Spuren der Ohnmacht“ vor den Türen der Produktionsorte für Künste verweist...

Spuren der Ohnmacht 12: Verlust

842 Views0 Kommentare

Das Eckard Koltermann Trio (Koltermann bcl, Hammer g, Krämer dr) hat sich im Rahmen der Ausstellung mit Bosshard zusammengetan, um das Theaterstück „Imbiss“ des Agentenkollektivs (Schrooten, Bosshard) zur Seifenoper u...

Spuren der Ohnmacht 11: Die Faust

928 Views0 Kommentare

Die Autorin, Schauspielerin und Regisseurin Christine Sohn, Bosshard's Vorbild und Lehrerin für seine performativen Auftritte, präsentierte im Rahmen der Ausstellung ihre Coverversion für eine Person solo von Goethes ...

Spuren der Ohnmacht 10: Normalität

877 Views0 Kommentare

Der Film „Drinnen, das ist wie draußen, nur anders“ von Michael Mrakitsch spielte im psychiatrischen Großkrankenhaus, in dem Bosshard während sieben Jahren als klinischer Soziologe tätig war und woraus er die wichtigs...

Spuren der Ohnmacht 09: Auslieferung

875 Views0 Kommentare

Innerhalb der Ausstellung malt Bosshard ein in Öl auf Leinwand gemaltes Portrait von den Gästen Almuth und Hartmut Dreier. Die dreistündige Sitzung gestaltet sich zur Skizze einer Autobiographie des Künstlers.

Spuren der Ohnmacht 08: Heimaterde

992 Views0 Kommentare

Im Rahmen einer „Tour de Ruhr“ benutzt Bosshard als Reiseleiter, in Begleitung der Filmemacher Gabriele Voss und Christoph Hübner am Drehort „Prosper Ebel“, den Bus als Kamera, die äußere Wirklichkeit als Fiktion und ...

Spuren der Ohnmacht 07: Verschiebung

975 Views0 Kommentare

Bosshard intoniert die melodramatische Ballade über das schwere Schicksal der Schweizer Künstlerin Annemarie von Matt und wird dabei empathisch vom Klarinettisten Rainald Schückens begleitet.

Spuren der Ohnmacht 06: Lösung

859 Views0 Kommentare

Eine Reflektion des überwältigenden Erlebnisses ungefähr dreißig Jahre lang mit dem sowohl bünzlihaft romantischen wie auch dialektisch besserwisserischen Typen Robert Bosshard verbunden gewesen zu sein durch Marie un...

Spuren der Ohnmacht 05: Verschieden

950 Views0 Kommentare

Verschieden: Zur Feier der Ausstellungsbesucher nutzte Marianne Bosshard das Festbankett um die Herkunft des Künstlers zu verkörperlichen und das Geheimnis preiszugeben, wie man sich am besten vor dessen Aggressionen ...

Spuren der Ohnmacht 04: Verzweiflung

823 Views0 Kommentare

Qualitätsstudie zu einzelnen Bildern von Bosshard durch einen anonymen Passanten unter dem Aspekt subjektiver Gefälligkeit, und mittels des Kunsthistorikers und Journalisten Rolf Stefaniak unter dem der kulturellen Re...

Spuren der Ohnmacht 03: Deutung

865 Views0 Kommentare

Stimmungsbild von der durch die Punkrockgruppe „Space Brothers“ (Eddy und Till Steinebach) umspielten Vernissage der zehntägigen Performance (mit einem Kurzhinweis auf die Eröffnungsreden von Bernd Thunemeyer und Pete...

Spuren der Ohnmacht 02: Mitleid

825 Views0 Kommentare

Erprobung des im Design der Essener Architektin Sabine Weismüller realisierten Ausstellung anlässlich der Feier zum 1. Mai 2009 in Altenessen, im durch den Kohlebergbau geprägten Norden des Ruhrgebiets.

Spuren der Ohnmacht 01: Hunger

864 Views0 Kommentare

Fragen des Kollegen und Zeitungsmachers Jürgen Grislawski an Robert Bosshard nach dessen Herstellungsweise seiner Retrospektive „Spuren der Ohnmacht – 40 Jahre Ruhrgebiet“ in gemeinsamer Zuneigung zu Tacker und Kabelb...