RuhrgebietsPanorama

Mit meinen Freunden Peter Simon und Robert Bosshard habe ich 2006 begonnen, das Projekt „Das RuhrgebietsPanorama“ zu entwickeln. Einen ersten Entwurf haben wir im Juni 2007 als Projektvorschlag für das Kulturhauptstadt-Jahr 2010 bei der Ruhr 2010 GmbH eingereicht und von dort am 07.04.2008 ein Standard-Ablehnungsschreiben erhalten.

Wir glauben weiterhin an unsere Modernisierung eines Massenmediums des 19. Jahrhunderts und fühlen uns in diesem Vorhaben bestärkt durch parallele Bemühungen der ZKM Karlsruhe.

Wir suchen nun nach anderen Realisierungswegen für unser neues Dokumentarfilmformat, bei dem es um einen Film gehen wird, der ohne Anfang und Ende das Publikum umhüllt und ihm zugleich weitaus höhere Betrachtungsautonomie lässt als herkömmliche Filme.

Wie in vielen unserer bisherigen Projekte wird durch diese Arbeit das Ringen um ein Bild des Ruhrgebietes als Darstellung des sozialen, kulturellen und politischen Raumes vorangetrieben.