EXPO 2000 Hannover

Das Fremde der Anderen akzeptieren und das Gemeinsame freilegen: ein Genuß für das Publikum und sich selber!

Gemeinschaftsausstellung der neun Länder des Sahel in der Afrikahalle (2.500 qm in Halle 12)
(Burkina Faso, Kap Verden, Gambia, Guinea-Bissau, Mali, Mauretanien, Niger, Sénégal und Tschad)

Teamarbeit:

Tom Briele:
Konzeption, Gestaltung und Controlling des Medienbereiches
(Regie „Videotor mit neun Monitoren“ / Produktion Mainshow / Entwicklung eines Messe-Spieles)

Auftraggeber: Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ), Eschborn
zuständig: GTZ-Büro EXPO 2000, Frau Dr. Petra Wagner
Betreuung bei der EXPO: Frau Odile Gbaguidi
Projektleitung, Architektur und Konzeption: Sabine Weismüller, Lippsmeier+Partner, Düsseldorf
Grafik und Konzeption: Gerd Helfferich / gruppeDREI, Essen (heute: Helfferich Gestaltung, Berlin)
Regie Mainshow: Hassane Kóuaté, Paris/Ouagadougou
DigiBETA-Schnitt Videotor: Claudia Gleisner, Bochum
Sound-Komposition: Thomas Neuhaus, Essen
Baobab-Baum-Skulptur: Jürgen Grislawski, Herne / Wanne-Eickel
Kinderraum: Felix Dohmen, Duisburg
Hardware-Beratung: Dieter Plew / medienprojektP2, Stuttgart
Medienhardware: ict – Berlin und „music and light design“, Leonberg
Zusammenarbeit mit:
Agro Services Plus, N’Djamena – CONEX, Nouakchott –
Yann Durand, Dortmund – InterArtes, Essen – Thomas Roscher, Bonn