Details

Studentische Gruppenarbeit im Rahmen meines Lehrauftrages „Grundlagen der Film- und Videogestaltung“ (1998-2005) im Studiengang Kommunikationsdesign der Universität-GHS-Essen. Vor den Produktionen der einzelnen Teile wurde nur ein gemeinsames Thema verabredet und die Reihenfolge der Beiträge festgelegt. Jede Autorin teilte dem jeweils im Episodenfilm nachfolgenden Autor den Drehort und Inhalt der Schlussszene der eigenen Episode mit, damit Anschlussmöglichkeiten gegeben waren. Dieses Prinzip wurde von den Surrealisten in der Grafik/Malerei für gemeinsame Arbeiten entwickelt und von ihnen „Cadavre Exquis“ genannt.

Hinterlassen Sie eine Antwort